Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsClash of Realities: Game Conference in Köln

Clash of Realities: Game Conference in Köln

Die 4. International Computer Game Conference Cologne "Clash of Realities" startet am Mittwoch, 23. Mai 2012 in der Fachhochschule Köln. Die Konferenz zählt zu den wichtigsten Plattformen für den wissenschaftlichen Austausch über Computer- und Videospiele.

Eröffnet wird die Clash of Realities 2012 mit einer Paneldiskussion zum Thema "Computerspiele an der Schwelle zur Kunst". Über dieses kontroverse Thema diskutieren Till Hardy (Film- und Medienstiftung NRW), Prof. Dr. Gundolf S. Freyermuth (Cologne Game Lab, FH Köln), Krystian Majewski (freiberuflicher Game Designer) und die Computerspielentwicklerin und Animationskünstlerin Lea Schönfelder. Moderator der Podiumsdiskussion ist Martin Lorber (Electronic Arts Deutschland). 

Unter dem Titel "Game Design Zen" wird Prof. Doris C. Rusch in ihrer Keynote über die Erfahrungen beim Designprozess für Spiele über Liebe ("The Bridge"), Sucht ("Akrasia"), Depression ("Elude") und Ängste ("Zombie Yoga") berichten und wie diese Erfahrungen für andere Designerinnen und Designer bei Spielen über menschliche Emotionen nützlich sein können.

"Provokationen im Spiel: Experimentelles Design aus dem Game Innovation Lab" lautet der Titel der Keynote von Prof. Tracy Fullerton, die zu den führenden internationalen Experten für Game Design zählt. Tracy Fullerton wird mehrere aktuelle Projekte vorstellen und u. a. über verschiedene Ansätze berichten, mit denen experimentelle Spielkonzepte ausgearbeitet und weiterentwickelt werden können. Zu den weiteren Themen der Konferenz zählen u.a.: "Ästhetische Dimensionen", "Neurologie und Psychoanalyse", "Story driven Games", "Media and Ethnography", "Lernen und Spielen", "Critical Games", "Digital Game-Based Learning", "Game Design and Education" sowie "Anthropologische Dimensionen".

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldemöglichkeiten und das vollständige Konferenzprogramm gibt es unter clashofrealities.de.