Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsDigi NewsDaumen drücken! In Köln wird der
20. Deutsche Entwicklerpreis vergeben

Daumen drücken! In Köln wird der
20. Deutsche Entwicklerpreis vergeben

  • Donnerstag, 7. Dezember 2023, in der Kölner Flora
  • „Chained Echoes“ als Bestes Spiel, Bestes Indie Game und Bestes Gamedesign nominiert
  • Weitere Nominierungen für die filmstiftungsgeförderten Games „Fall of Porcupine“ und „Tiny Bookshop“ 
  • Insgesamt 12 Nominierungen für Spiele und Entwickler:innen aus NRW 
  • Zum fünften Mal: „NRW Förderpreis für junge Entwicklerinnen“ der Film- und Medienstiftung NRW 

Beim Deutschen Entwicklerpreis werden seit 20 Jahren die erfolgreichsten und kreativsten deutschsprachigen Entwickler:innen und Publisher ausgezeichnet. Die diesjährige Preisverleihung findet am 7. Dezember 2023 in der Flora in Köln statt. Lynne Glaner und Daniel Budimann moderieren die Preisverleihung, bei der neben den Nominierten zahlreiche Ehrengäste und Vertreter:innen der deutschen Games-Branche erwartet werden. Die Verleihung wird von games.nrw, der Interessenvertretung der digitalen Spielewirtschaft in NRW, veranstaltet.

Die Nominierten
Insgesamt werden Preise in 14 Kategorien vergeben. Für acht Spiele aus NRW heißt es nun „Daumen drücken!“.

  • Das filmstiftungsgeförderte Game „Chained Echoes“ von Matthias Linda (Ratingen) ist mit drei Nominierungen in den Kategorien Bestes Deutsches Spiel, Bestes Indie Game und Bestes Game Design einer der Favoriten des Abends. Das Spiel wurde bereits als Game des Jahres beim Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet.
  • Fall of Porcupine“ von Critical Rabbit (Köln), ebenfalls von der Film- und Medienstiftung gefördert, kann auf Auszeichnungen in den Kategorien Bestes Audio Design und Beste Story hoffen.
  • Das filmstiftungsgeförderte „Tiny Bookshop“ von neoludic Games (Köln) ist im Rennen um den Ubisoft Newcomer Award.
  • Außerdem gehen sechs Nominierungen an fünf weitere Teams aus NRW: „Die Siedler: Neue Allianzen" von Ubisoft Düsseldorf (Beste Grafik, Bestes Audiodesign), „Spells & Secrets" von Alchemist Interactive, Düsseldorf (Bestes Casual Game), „Railway Empire 2" von Gaming Minds Studios, Gütersloh (Beste Technische Leistung); „Touch Type Tale – Strategic Typing" von Pumpernickel Studio, Münster (Innovationspreis) sowie "GAME:IN" aus Köln (Sonderpreis für soziales Engagement).

Zum fünften Mal vergibt die Film- und Medienstiftung den NRW Förderpreis für junge Entwicklerinnen. Der Preis soll dazu beitragen, Entwicklerinnen zu mehr Sichtbarkeit in der Branche und besseren Karrierechancen zu verhelfen.

Über den Deutschen Entwicklerpreis
Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern und wird bereits seit 2004 jährlich verliehen.

Gefördert wird der Deutsche Entwicklerpreis vom Land Nordrhein-Westfalen, der Film und Medienstiftung NRW und KölnBusiness. Weitere Informationen und alle Nominierten unter www.deutscherentwicklerpreis.de