Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungen„Die Päpstin“ kommt nach Nordrhein-Westfalen

„Die Päpstin“ kommt nach Nordrhein-Westfalen

Filmstiftung NRW fördert den neuen Film von Sönke Wortmann

Über vier Millionen Leser begeisterte der Roman "Die Päpstin" von Autorin Donna Woolfolk Cross allein in Deutschland. Für die Constantin Film setzt nun Regisseur Sönke Wortmann den weltweiten Bestseller für die Kinoleinwand in Szene. Die Film­stiftung NRW fördert die deutsch-italienisch-spanische Koproduktion mit 1 Million Euro.

Johanna Wokalek spielt die Titelrolle in der Kinoproduktion, die noch in diesem Som­mer in Marokko und an 17 Drehtagen auch in Nordrhein-Westfalen gedreht wird. Wokalek verkörpert in "Die Päpstin" ein hochbegabtes Mädchen, das sich im 9. Jahr­hundert als Mann ausgibt. Ihr Weg führt sie von Deutschland bis nach Rom, wo sie zum Leibarzt und Berater des Papstes aufsteigt und schließlich selbst auf den Heiligen Stuhl gewählt wird.

Sönke Wortmann adaptierte den Roman gemeinsam mit Drehbuchautor Heinrich Hadding. Neben der Kinofassung, soll aus dem Stoff auch ein Zweiteiler für das Fernse­hen entstehen.

"Romanverfilmung" ist auch Thema auf dem Internationalen Filmkongress, zu dem die Filmstiftung NRW im Rahmen des medienforum.nrw in Köln einlädt. Am 9. Juni diskutieren in der Koelnmesse u.a. Maria Schrader, Mario Adorf, Max Färberböck und der Kölner Autor Dieter Wellershoff über den Trend, aus erfolgreichen Büchern erfolgreiche Filme zu machen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW,

Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,