Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDrehstart der Serie „Unter Freunden stirbt man nicht“

Drehstart der Serie „Unter Freunden stirbt man nicht“

Die Dreharbeiten für die filmstiftungsgeförderte Serie „Unter Freunden stirbt man nicht“ haben begonnen. Bei der vierteiligen TVNow-Serie, die Teil der „Fiction-Offensive“ des Streamingdienstes der Mediengruppe RTL Deutschland ist, führt Felix Stienz Regie. Das Drehbuch schrieb Claudius Pläging. Die Serie wird erst bei TVNow und später auf dem Sender VOX zu sehen sein. Vor der Kamera stehen u.a. Iris Berben, Heiner Lauterbach, Adele Neuhauser, Walter Sittler und Michael Wittenborn. Bis Mitte September wird „Unter Freunden stirbt man nicht“ in Köln, Bonn und Umgebung von Keshet Tresor Fiction produziert. Die Film- und Medienstiftung NRW fördert die Produktion mit 750.000 Euro.

Inhalt:
Die Miniserie ist eine Adaption der israelischen Keshet-Serie „Stockholm“ nach dem gleichnamigen Roman von Noa Yedlin. Es geht um eine Gruppe langjähriger Freunde. Als einer von ihnen, ein renommierter Wissenschaftler und Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis, stirbt, schmieden die Freunde einen Plan. Sie wollen den Tod bis zur Bekanntgabe der Nominierungen in fünf Tagen geheim halten.