Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenDüsseldorf – Palermo – Cannes: Wim Wenders wieder bei den Internationalen Filmfestspielen

Düsseldorf – Palermo – Cannes: Wim Wenders wieder bei den Internationalen Filmfestspielen

Filmstiftung NRW mit "Palermo Shooting" im Wettbewerb von Cannes – Gedreht wurde u. a. in Düsseldorf

Wim Wenders präsentiert seinen neuen Film "Palermo Shooting" an der Croisette. Beim 61. Festival de Cannes (14. – 26. Mai) läuft sein Film im Wettbewerb um die Goldene Palme. Die von der Filmstiftung NRW geförderte internationale Koproduk­tion der Berliner New Road Movies mit ZDF, Arte und Pictorion Das Werk wurde im letzten Herbst zu großen Teilen in Düsseldorf gedreht. Es war das erste Mal, dass Wenders in seiner Geburtsstadt einen Kinofilm in Szene gesetzt hat. Weitere Drehorte waren Essen, Neuss und Sizilien. Die Filmstiftung NRW hat "Palermo Shooting" mit 400.000 Euro unter­stützt.

Die Hauptrolle in "Palermo Shooting" verkörpert ebenfalls ein echter Düsseldorfer: Campino. Der Frontmann der "Toten Hosen" spielt einen jungen Fotografen, der in einer Lebenskrise steckt und sich auf eine Reise von Düsseldorf bis Süditalien begibt. In weiteren Rollen standen Dennis Hopper, Jana Pallaske, Inga Busch, Sebastian Blomberg und Udo Samel vor der Kamera von Franz Lustig. Außerdem zu sehen sind Lou Reed, Patti Smith und Mila Jovovich.

Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW: "Wir freuen uns für Wim Wenders, dass er mit seinem neuen Film, entstanden u. a. in seiner Heimatstadt Düsseldorf, wieder in den Wettbewerb nach Cannes eingeladen ist. Die Bilder der Rheinwiesen im großen Festivalpalais zu sehen, wird ein besonderes Erlebnis. Ich wünsche ihm, dass er an den Erfolg seiner Goldenen Palme 1984 für 'Paris, Texas' anknüpfen kann!"

Die Filmstiftung NRW ist in Cannes im International Village / Marché du Film vertreten. Innerhalb des German Pavilion präsentiert sich dort Focus Germany, der Zusammen­schluss der sieben großen, deutschen Filmförderungen, und bietet einen ruhigen Ort für Gespräche.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW,

Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,