Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenEine Kuh als Wiedergeburt, ein magischer Umhang und Erinnerungen an New York

Eine Kuh als Wiedergeburt, ein magischer Umhang und Erinnerungen an New York

Filmstiftung NRW entscheidet im Bereich Produktion 2

Insgesamt 20 Projekte in der Produktion 2 förderte die Filmstiftung NRW, davon sechs Abschlussarbeiten von Filmschulen aus NRW, darunter der FH Dortmund, der Kölner Kunsthochschule für Medien und der ifs internationale filmschule köln.

Bogdan hat seine geliebte Frau Zdenka verloren. Vollkommen aufgelöst geht er zurück auf den Bauernhof seiner Mutter Katharina, die sich große Sorgen um ihn macht. Seine Tochter Anna vernachlässigt Bodgan vollkommen. Nur seinen Freund Pawel, den örtlichen Tante-Emma-Laden-Besitzer, lässt Bogdan noch an sich ran. Erst als Bogdan Klara, die Kuh des Nachbarn, kauft, ändert sich sein Leben schlagartig. Klara kennt die geheimen Orte, die für Bogdan und Zdenka eine große Bedeutung hatten. Und auch Mozart, Zdenkas Lieblingskomponisten, liebt die Kuh Klara, und ihre "Mozart-Milch" wirkt sogar kleine Wunder im Dorf. Und so fragt sich Bodgan ernsthaft, ob Klara nicht die Wiedergeburt von Zdenka ist. "Father, Son & Holy Cow" ist eine deutsch-polnische Koproduktion, an der die Black Forest Films beteiligt ist. Regisseur Radek Wegrzyn hat in den Hauptrollen Zbigniew Zamachowski ("Lichter", "Drei Farben Weiss") und Agata Buzek ("Valerie") besetzt.

Für seinen neuen Film "3" arbeitet Pablo Stoll wieder mit der Kölner Pandora Film zusammen. In der deutsch-uruguayisch-argentinischen Koproduktion erzählt er die Geschichte von Rodolfo, seiner Ex-Frau Graciela und ihrer gemeinsamen Tochter Ana. Pablo Stoll, dessen Eltern sich scheiden ließen, fragte sich nach einem Traum, wie sein Leben verlaufen wäre, hätten sich seine Eltern nicht getrennt. Und so erzählt "3" auf sehr lakonische Weise, wie eine kaputte Familie wieder funktionieren kann.

Nach 10 Jahren kehrt Rosa von Praunheim erstmals wieder nach New York zurück. Über drei Jahrzehnte hat er hier Filme gedreht. In seinem neuen Film "New York Memories" trifft er nun die Protagonisten seiner alten Filme. Was ist aus ihnen geworden in all den Jahren? Was hat die Finanzkrise, was hat der 11. September, was haben Amerikas neue Saubermänner an der alten Kultur geändert? Mit seiner Rosa von Praunheim Filmproduktion dokumentiert er das heutige New York.

Ein kleiner Maler versucht, auf seiner Leinwand einen Ausschnitt der Welt festzuhalten. Durch seine Augen sehen wir die Welt, erblicken die schöne Aussicht auf die Landschaft. Doch als er malen will, kommt alles anders. "Bellevue" ist ein Kurzfilm über die Kunst der Malerei, die Kunst, die Realität einzufangen. Regisseur und Produzent Michael Schwertel von der Power Toons will mit seinem Animationskurzfilm einen poetischen Gedanken über das Erschaffen von Bildwelten realisieren.

Insgesamt sechs Abschluss- und Diplomfilme wurden in der Produktionssitzung gefördert. Davon einer von der FH Dortmund, drei von der Kölner Kunsthochschule für Medien und zwei von der ifs internationale filmschule köln. Die Filme erzählen von Demenz und Chaos, Selbstjustiz aus Gerechtigkeit und dem Leben zwischen zwei Jobs.

So ist der Kurzfilm "Der magische Umhang" der Abschlussfilm von Regisseurin Claudia Reinhard und Produzent Philipp Lutz an der ifs. Für die neunjährige Tamara ist es nicht leicht in der Schule. Ihr rechtes Auge muss sie hinter einer Augenklappe verbergen. Damit ist sie ein leichtes Ziel für die täglichen Erniedrigungen. Erst als Christian in die Schule kommt, ändert sich für Tamara das Leben. Christian trägt einen magischen Umhang, den sein Opa für ihn verzaubert hat und der nun magische, schützende Kräfte hat.

Das Gremium der Filmstiftung NRW, Produktion 2, entschied in seiner Sitzung Produktion vom 26. Mai 2009, 20 Projekte zu unterstützen. Die vom Verein Filmbüro NW benannten Mitglieder des bei jeder Sitzung wechselnden Förderausschusses waren die Kölner Dokumentarfilmregisseurin Birgit Schulz (Bildersturm Filmproduktion), die Kölner Animationsfilmregisseurin Vera Lalyko (Toonsisters) und dem Berliner Produzenten Oliver Damian (27 films Productions).

Eine tabellarische Übersicht aller Förderungen finden Sie hier.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Erna Kiefer
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,