Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFilmmesse wird von Sönke Wortmanns „Der Nachname“ eröffnet

Filmmesse wird von Sönke Wortmanns „Der Nachname“ eröffnet

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Der Nachname“ von Sönke Wortmann wird bei der Filmmesse als Eröffnungsfilm vor dem offiziellen Kinostart am 20. Oktober gezeigt. Bei der Fachmesse trifft sich die deutsche Kino-Branche vom 16.-18. August im Cinedom Köln.

„Der Nachname“ ist die Fortsetzung von Sönke Wortmanns ebenfalls filmstiftungsgeförderter Produktion „Der Vorname“, der vor vier Jahren 1,2 Millionen Besucher*innen ins Kino lockte. Wieder mit dabei ist der bewährte Cast mit Iris Berben, Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnanyi und Janina Uhse. Das Drehbuch schrieb Claudius Pläging. Zum Inhalt: Zwei Jahre nach dem eher missglückten Familientreffen findet sich die gesamte Familie zu einem Wochenendtrip in der Finca der Mutter auf Lanzarote ein. Immer noch hüten alle ihre kleinen und großen Geheimnisse, und es kommt zu nicht vorhersehbaren Konflikten.

„Der Nachname“ ist eine Produktion der Constantin Film in Koproduktion mit Little Shark Entertainment und wurde von der Filmstiftung NRW mit insgesamt 800.000 Euro gefördert.

Nach der Übernahme von MMmedia ist Busch Glatz erstmals Organisator der Messe.

Mehr: www.filmmesse.de

Hier gibt es den Trailer von „Der Nachname".