Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsFilmtalk NRW: Digitale Transformation und die deutsche Filmbranche

Filmtalk NRW: Digitale Transformation und die deutsche Filmbranche

Thorsten Hennig-Thurau im Gespräch mit Ute Soldierer
Donnerstag, 27. Mai 2021, 14.00-15.00 Uhr

Am Donnerstag, 27. Mai findet von 14 bis 15 Uhr der Filmtalk NRW unter dem Titel: "Was kommt? Was geht? Was bleibt? Digitale Transformation und die deutsche Filmbranche" statt. Thorsten Hennig-Thurau wird dabei im Gespräch mit Ute Soldierer sein. Streaming-Boom und Corona-Pandemie setzen die deutsche Filmwirtschaft zunehmend unter Druck: Kinofilme starten bei Netflix, die Zuschauer wandern von linearen zu nichtlinearen Anbietern, US-amerikanische Plattformen erobern den deutschen Markt. Thorsten Hennig-Thurau, einer der weltweit führenden Forscher im Bereich Filmwirtschaft und Digitalisierung – ist der Überzeugung, dass der digitale Umbruch eine grundlegende Neuorientierung in allen Bereichen des „Filmed Entertainment“ erfordert. Im Gespräch mit der Journalistin Ute Soldierer gibt er einen empirischen Überblick über die aktuelle Situation und erörtert Handlungsoptionen für Einzelakteure und Marktpartner: Wie können deutsche Medienhäuser angesichts der Übermacht von Netflix & Co. ihre Relevanz bewahren? Was bedeutet die digitale Transformation für Produzenten? Hat das Kino eine Zukunft? Wie sollten Film- und Medienpolitik reagieren?

Weitere Informationen