Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungen„Heli“ von Amat Escalante im Wettbewerb von Cannes

„Heli“ von Amat Escalante im Wettbewerb von Cannes

  • Internationale Koproduktion der Kölner unafilm konkurriert um die Goldene Palme
  • Gedreht mit Förderung der Film- und Medienstiftung NRW
  • 66. Festival de Cannes: 15. – 26. Mai 2013

Im Wettbewerb des 66. Festival de Cannes wird die NRW-geförderte internationale Koproduktion „Heli“ des mexikanischen Regisseurs Amat Escalante gezeigt werden. Dies gab das Festival, dessen Jury in diesem Jahr Steven Spielberg vorsitzt, soeben bekannt. Der Film wurde von der Kölner unafilm koproduziert und von der Film- und Medienstiftung NRW unterstützt.

IMG_3002Corrected (90dpi)
©unafilm

 Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW: „Wir gratulieren Amat Escalante und der Kölner unafilm für diese Würdigung ihrer Arbeit und freuen uns auf die Weltpremiere an der Croisette.“

Die mexikanisch-deutsch-niederländische Koproduktion entstand auf deutscher Seite mit Beteiligung der Produktion unafilm in Köln (Titus Kreyenberg) und wurde von der Filmstiftung mit 60.000 Euro unterstützt, ZDF/arte ist als Sender dabei. Der Film von Amat Escalante, der auch das Drehbuch schrieb, beschreibt das Leben einer durchschnittlichen mexikanischen Familie, deren Werte von einer harten und gewalttätigen Realität abhängen. Eine kriminelle Karriere scheint der einfachste Weg zu sein, sich eine sorgenfreie Zukunft aufzubauen. Hauptdarsteller in der internationalen Produktion sind Armado Espitia, Linda González und Juan Edurardo Palacios.

In der Reihe Un Certain Regard wird die internationale Koproduktion „Les Salauds“ von Claire Denis laufen; der gesellschaftskritische Thriller wurde u.a. von der Kölner Pandora Film koproduziert.

Die Filmfestspiele von Cannes gehören zu den bedeutendsten Filmfestivals weltweit. Die 66. Ausgabe findet vom 15.-26. Mai 2013 statt. Wie jedes Jahr wird sich die Film- und Medienstiftung NRW wieder im German Pavilion präsentieren, dem gemeinsamen Stand von Focus Germany, dem Zusammenschluss der sieben deutschen Filmförderungen, und German Films im International Village des Cannes Festivals. Zu erreichen ist Focus Germany dort unter Tel. 0033-4-92590004 (Fax: 0033-4-92590005) oder via Email an info@focusgermany.de.