Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenHjertelig velkommen in Nordrhein-Westfalen!

Hjertelig velkommen in Nordrhein-Westfalen!

Drehstart für Lars von Triers "Antichrist", der komplett in NRW realisiert wird. Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg in den Hauptrollen

Am 20. August startet Lars von Trier im Rhein-Sieg-Kreis sowie in Köln und Umgebung mit den Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Antichrist". In der von der Filmstiftung NRW geförderten Produktion spielen Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg die Hauptrollen. Der dänische Regisseur dreht seinen psychologischen Thriller über ein Ehepaar, das sich nach dem Tod ihres Kindes in eine einsame Waldhütte zurückzieht, an 40 Drehtagen komplett in Nordrhein-Westfalen.

Produziert wird die internationale Koproduktion von Zentropa International Köln (Produzentin: Bettina Brokemper) mit der dänischen Zentropa Entertainments 8 Aps, der französischen Liberator2/Slot Machine und der italienischen Lucky Red. Für die Filmstiftung NRW ist es nach "Dancer in the Dark", "Dogville" "Manderlay" und "The Boss of it All" bereits die fünfte Zusammenarbeit mit Lars von Trier, der für "Dancer in the Dark" 2000 in Cannes die Goldene Palme gewann.

"Als Regisseur fordert Lars von Trier allen Beteiligten und sich selbst die besten Leistungen ab. 'Antichrist' ist ein außergewöhnliches und technisch sehr aufwändiges Projekt; das ist eine tolle Herausforderung für uns", so Produzentin Bettina Brokemper.

"Kontinuität schafft Vertrauen: Das beweist auch unsere langjährige Zusammenarbeit mit Lars von Trier. Ich freue mich sehr, dass es uns so gelungen ist, ihn zu überzeugen, seinen neuen Film 'Antichrist' komplett in Nordrhein-Westfalen zu drehen", erklärt Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, zum bevorstehenden Drehbeginn.

Rückfragen: Tanja Güß, Filmstiftung NRW, Pressestelle, Tel. 0211-930500,