Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenJahresfilmprogramm-Prämien: Die Filmstiftung NRW verleiht Auszeichnungen in Höhe von 341.000 Euro an 51 Kinos

Jahresfilmprogramm-Prämien: Die Filmstiftung NRW verleiht Auszeichnungen in Höhe von 341.000 Euro an 51 Kinos

Schnitt Preisverleihung Teil der Veranstaltung am 25.11.

Die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen zeichnet am 25. November 2002 51 nordrhein-westfälische Filmtheater für ihr herausragendes Jahresprogramm im Jahr 2001 aus. Insgesamt werden 341.000 Euro an Prämiengeldern an die Kinos ausgezahlt. Die Preisverleihung wird im Cinenova – einem von der Filmstiftung NRW unterstützten Kino – in Köln-Ehrenfeld stattfinden.

Die prämierten Kinos aus 30 Städten Nordrhein-Westfalens zeigen auf ihren Leinwänden regelmäßig herausragende deutsche und europäische Filme; auch Produktionen jenseits des Hollywood-Mainstreams.

Insgesamt 62.000 Euro werden an 26 Kinos ausgezahlt, die regelmäßig spezielle Kinder- und Jugendprogramme anbieten.

Wie im vergangenen Jahr werden auch am 25. November wieder prominente Persönlichkeiten aus der Filmbranche als „Paten“ dabei sein.

Der „Schnitt Preis„, eine Initiative des Kölner Filmmagazins „Schnitt“, wird zugleich im Rahmen dieses Abends verliehen. Der Schnitt Preis kürt, in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung und der Stadt Köln, die künstlerisch beste Editoren-Leistung an einem deutschen Kinospielfilm. Die Preisverleihung ist zugleich der Abschluss des dreitägigen Filmevents „Film+“, der das Thema Schnitt und Postproduktion behandelt und von der Filmstiftung NRW maßgeblich unterstützt wird.