Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsJubiläum der Clash of Realities: Vom 19. bis 21. November 2019 zum 10. Mal in Köln

Jubiläum der Clash of Realities: Vom 19. bis 21. November 2019 zum 10. Mal in Köln

  • Forschungskonferenz am Cologne Game Lab
  • Veranstaltet von der TH Köln, gefördert u.a. von der Stadt Köln, dem Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen und der Film- und Medienstiftung NRW
  • Über 50 internationale Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie
  • „Match Me If You Can!“ Netzwerkevent von Filmstiftung und Mediennetzwerk.NRW am 21. November

Am Dienstag, 19. November, eröffnet die zehnte Ausgabe der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungskonferenz Clash of Realities. Die Konferenz findet bis einschließlich 21. November im Cologne Game Lab der TH Köln statt. In Europa einzigartig, bietet die Forschungskonferenz zu digitalen Spielen die Gelegenheit zu einem interdisziplinären Austausch. Renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Politik und Spielebranche diskutieren über aktuelle Fragen zur künstlerischen Gestaltung, technologischen Entwicklung und sozialen Wahrnehmung digitaler Spiele sowie zur Verbreitung der Spielkompetenz.

„Das 10. Mal ‚Clash of Realities‘ in Köln – ein tolles Jubiläum am Games-Standort NRW! Wir freuen uns, dass am Cologne Game Lab jedes Jahr internationale Köpfe aus dem Wissenschafts- und Kreativsektor zusammenkommen, um sich in einen einzigartigen Austausch mit den Studierenden zu begeben.“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Die Konferenz hat viel dafür getan, den Bereich Wissenschaft und Künste in NRW zu etablieren und verschafft allen Beteiligten nachhaltige internationale Vernetzung. Wir danken und gratulieren den Initiatoren Björn Bartholdy, Gundolf Freyermuth, Winfred Kaminski und Martin Lorber und wünschen dem kompletten Team eine erfolgreiche Jubiläumsausgabe!“

Programm
Auf die Eröffnung der Konferenz folgt der Summit Day mit Vorträgen, Projektpräsentationen, Podiumsdiskussionen und Workshops, u.a. mit dem Film and Games Summit sowie dem Game Development Summit. Am Main Conference Day der Clash of Realities werden über 50 Referentinnen und Referenten anwesend sein. Mit dabei sind u.a. Ian Bogost (Georgia Institute of Technology), Maxime Durand (Ubisoft Montreal), Isabela Granic (Radbound University), Johanna Koljonen (Participation Design Agency), Angela Schwarz (Universität Siegen) und Dylan Yamada-Rice (Royal College of Art).

Wanderausstellung und Netzwerkevent
Im Rahmen der Jubiläumsausgabe wird auch die interaktive Wanderausstellung „Games Culture in Germany. Meilenstein“ des Computerspielmuseums Berlin präsentiert. Am Donnerstag findet zum Abschluss im Kölner E-Werk zum fünften Mal „Match Me If You Can!“ statt. Film- und Medienstiftung und Mediennetzwerk.NRW und laden gemeinsam mit weiteren Partnern zum branchenübergreifenden Netzwerken quer durch die Medien- und Kreativbranchen in NRW.

Veranstalter, Förderer und Unterstützer
Clash of Realities wird veranstaltet von der TH Köln. Verantwortlich für die inhaltliche Gestaltung sind das Cologne Game Lab und das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln, die ifs – internationale filmschule köln, das Institut für Medienkultur und Theater der Universität zu Köln, Electronic Arts, sowie die AG Games. Projektförderer sind die TH Köln, die Film- und Medienstiftung NRW, die Stadt Köln, der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und Electronic Arts. Medienpartner sind auch in diesem Jahr wieder das Mediennetzwerk.NRW und WDR COSMO.

 

Weitere Infos unter: www.clashofrealities.com