Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsKinopremiere: "Mr. Gay Syria" im Odeon

Kinopremiere: "Mr. Gay Syria" im Odeon

Am 4. September feierte der filmstiftungsgeförderte Dokumentarfilm „Mr. Gay Syria“ von Ayse Toprak (Drehbuch und Regie) seine Kinopremiere im Kölner Odeon. Neben der Regisseurin und Protagonist Mahmoud Hassino waren auch Serap Güler (Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration) und Andreas Wolter (Bürgermeister Köln) unter den Gästen. Die Produktion von Les Films d’Antoine (FR), der Kölner Coin Film und Toprak Film (TR) wurde u.a. beim Sarajevo Film Festival mit dem Human Rights Award und beim Chicago Film Festival mit dem Silbernen Hugo im Dokumentarfilmwettbewerb ausgezeichnet.

Ulla Breuer (rubicon), Herbert Schwering (Coin Film), Beate Blatz (rubicon), Mahmoud Hassino (Protagonist), Christine Kiauk (Coin Film), Andreas Wolter (Bürgermeister Köln), Nasgol Majlessi (FMS) © Coin Film
Ulla Breuer (rubicon), Herbert Schwering (Coin Film), Beate Blatz (rubicon), Mahmoud Hassino (Protagonist), Christine Kiauk (Coin Film), Andreas Wolter (Bürgermeister Köln), Nasgol Majlessi (FMS) © Coin Film

Zum Inhalt:
"Mr. Gay Syria" erzählt von zwei schwulen syrischen Männern, die versuchen, ihr Leben in der Fremde wieder aufzubauen, nachdem sie gezwungen waren, ihr Heimatland zu verlassen. Husein arbeitet als Friseur in Istanbul und lebt ein Doppelleben zwischen seiner konservativen Familie, die er am Wochenende sieht und seiner schwulen Identität in der Metropole. Mahmoud ist der Gründer der syrischen LGBTI-Bewegung und hat seit einigen Jahren Asyl in Berlin erhalten. Was sie zusammenbringt, ist ein Traum: Sie wollen am internationalen Schönheitswettbewerb „Mr. Gay World“ teilnehmen. Wird der Traum wahr oder zerschellt er an dem Konflikt des Schwulseins in der muslimischen Welt?

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die Film- und Medienstiftung NRW förderte Produktion und Verleih mit insgesamt 85.000 Euro. Coin Film bringt den Film am 6. September in die Kinos.

Weitere Informationen unter www.mrgaysyria-film.de