Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenKinoprogrammprämien mit gutem Zweck

Kinoprogrammprämien mit gutem Zweck

Über 12.000 Euro Spenden bei Verleihung der Jahresfilmprogramm-Prämien

Ganze 12.205 Euro kamen bei dem Spendenaufruf der Filmstiftung NRW im Rah­men der Jahresfilmprogramm-Prämien Vergabe am 21. November 2007 im Düssel­dorfer Savoy-Theater zusammen. Die Filmstiftung NRW bittet im Rahmen dieser Veran­staltung seit 2001 um Spenden für einen guten Zweck. In diesem Jahr geht das Geld zu gleichen Tei­len an die Elterninitiative herz­kranker Kinder und Jugendlicher Bonn e.V. und den För­derverein Kinderhospiz Düssel­dorf e.V. (Regenbogenland).

Insgesamt vergab die Filmstiftung NRW an diesem Abend 78 Prämien an 55 NRW-Ki­nos. Prominente Paten waren u.a. Heino Ferch, Jasmin Taba­tabai, Meret Becker, Oskar Roehler und Jürgen Vogel, die den Preisträgern die Urkunden überreichten.

Mit ihren Prämien zeichnet die Filmstiftung NRW seit 1991 Kino­betreiber aus, die auf ihren Leinwänden herausragende deutsche und europäische Produktionen, Dokumen­tarfilme, ambitionierte Filmreihen sowie Filme für Kinder- und Jugendliche zeigen. Mit ihren Prämien ermutigt die Filmstif­tung NRW die Kinobetreiber, ihren Anspruch an das Programm in ihren Filmtheatern beizubehalten.

Die beiden Initiativen und die Filmstiftung NRW bedanken sich herzlich bei den Spendern.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,