Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenLars von Trier dreht erstmals in Deutschland

Lars von Trier dreht erstmals in Deutschland

Filmstiftung unterstützt neuen Kinofilm "Antichrist"

Voraussichtlich im Spätsommer diesen Jahres dreht Lars von Trier, der als einer der krea­tivsten europäischen Filmemacher gilt, in Nordrhein-Westfalen. Sein neues Kinoprojekt "Antichrist" wird er an insgesamt 25 von 35 Drehtagen in NRW inszenieren.

Der Film beschäftigt sich mit einem Ehepaar, das den Tod des dreijährigen Sohnes verkraften muss. Die Mutter verfällt aufgrund von Schuldgefühlen in eine lähmende Angstneurose. Der Vater, ein erfahrener Psychologe, scheint den Tod des einzigen Kindes leichter zu verkraften. Um seiner Frau zu helfen, fährt er mit ihr in eine einsame Blockhütte, die in einem alten Wald liegt. Das therapeutische Experiment startet Erfolg versprechend. Allerdings wendet sich bald die Situation und immer beunruhigendere Ereignisse spielen sich in der Einöde ab.

Die internationale Koproduktion wird von Bettina Brokemper mit ihrer Zentropa Inter­national Köln gemeinsam mit der dänischen Zentropa Entertainments8 ApS, der franzö­sischen Liberator2/Slot Machine und der italienischen Lucky Red produziert. Die Filmstiftung unterstützt die Dreharbeiten, deren Crew zum Großteil aus NRW kommt, mit 900.000 Euro.

Mit Lars von Trier arbeitete die Filmstiftung bereits bei "Dancer in the Dark" (u. a. Cannes Goldene Palme, Europäischer Filmpreis), "Dogville" (u. a. Europäischer Filmpreis) und "Manderlay", den Bettina Brokemper ebenfalls koproduzierte, zusammen.

"Lars von Trier ist sicher einer der innovativsten europäischen Regisseure.", so Michael Schmid-Ospach, "Dass wir ihn überzeugen konnten, Skandinavien zu verlassen und seinen nächsten Film in NRW zu drehen, hängt sicherlich auch mit dem hohen Niveau der Teammitglieder vor Ort zusammen und vor allem mit den Locations hier, die er Ende 2007 besichtigt hat. Mit Bettina Brokemper steht ihm eine erfahrene und erfolgreiche Produzentin zur Seite."

MFA+ Filmdistribution übernimmt den Verleih, TrustNordisk den Vertrieb von "Antichrist".

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW,

Tanja Güß, Erna Kiefer, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85, presse@filmstiftung.de