Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Los Ángeles" gewinnt beim Los Angeles Film Festival

"Los Ángeles" gewinnt beim Los Angeles Film Festival

Damian John Harpers „Los Ángeles“, der seine Weltpremiere auf der Berlinale feierte, gewann in Los Angeles den Jurypreis LA MUSE, der mit 5.000 Dollar dotiert ist. Der Preis soll junge Filmemacher ermutigen, ihre künstlerischen Ziele zu verfolgen.

Aus der Begründung der Jury: “Our Jury Award goes to Los Ángeles, directed by John Damian Harper, for its cinematic, acute ethnographic observations, featuring an amazing cast of indigenous actors, whose performances strengthen the mesmerizing story of a community held hostage by the American dream.”

Harper schildert die Geschichte des 17-jährigen Mateo, der plant, aus dem tiefsten Mexiko nach Los Angeles auszu­wandern, um seine verarmte Familie mit Geld zu versorgen. Bei der Planung seiner Auswanderung kommt er jedoch den Dorfgangstern in die Quere, die ihm lediglich Hilfe zusichern wollen, wenn sich Mateo ihren ge­walttätigen Vorhaben fügt. Für die Produktion des Films wurden die Produzenten Jakob D. und Jonas Weydemann von der Filmstiftung NRW mit 270.000 Euro unterstützt.

Weitere Informationen unter www.lafilmfest.com