Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenNRW feiert Festivalauftritt im Palazzo Zenobio

NRW feiert Festivalauftritt im Palazzo Zenobio

Sieben Filme am Lido – von "Wüstenblume" bis "Women without Men"

Mit sieben geförderten Produktionen ist die Filmstiftung NRW in diesem Jahr auf dem Filmfestival Venedig vertreten. Mit "Lourdes", "Lebanon" und "Women without Men" laufen dabei gleich drei Filme im Wettbewerb um den Goldenen Löwen.

Robert Stadlober (Hauptdarsteller
"Zarte Parasiten") mit Regisseur
Christian Becker
© Kurt Krieger/Filmstiftung NRW

In der Reihe Orizzonti sind die NRW-Produktion "Zarte Parasiten" von Christian Becker und Oliver Schwabe sowie "Paraiso" von Héctor Gálvez zu sehen. Ihre umjubelte Welterstaufführung erlebte Sherry Hormanns "Wüstenblume" in den "Venice Days", Montagabend folgt u.a. Jörgen Berkmarks "Eine vernünftige Lösung" in der Reihe Settimana Internazionale della Critica. Auf die starke Präsenz von NRW am Lido stießen im Palazzo Zenobio die rund 150 Gäste des Filmstiftung-Empfangs an, bei dem auch die Filmteams dabei waren. "Es ist ein schöner Erfolg, mit sieben Produktionen in Venedig vertreten zu sein – vom reinen NRW-Film bis zur Koproduktion aus dem Iran. Ob Wettbewerb oder Nebensektion: das Festival ist eine große Ermutigung für die Filme!", so Filmstiftungs-Geschäftsführer Michael Schmid-Ospach.

Regisseur Michael Verhoeven
und Senta Berger
© Hubert Bösl/Filmstiftung NRW

Zum NRW-Empfang kamen die Teams der sieben NRW-geförderten Produktionen, dabei die Regisseure (von Jessica Hausner/Lourdes bis Sherry Hormann/Wüstenblume), Produzenten (von Susanne Marian/Women without Men und Lourdes bis Peter Herrmann/Wüstenblume oder Juliane Thevissen/Zarte Parasiten) und Hauptdarsteller/innen (von Liya Kimbede/Wüstenblume bis Robert Stadlober/Zarte Parasiten), die beiden Präsidenten der Deutschen Filmakademie Senta Berger und Günter Rohrbach, Regisseur Philip Gröning, "Päpstin"-Hauptdarstellerin Johanna Wokalek und Regisseur Sönke Wortmann, Schauspielerin Martina Gedeck, der ehemalige ZDF Intendant Dieter Stolte, Jury-Vorsitzender Norbert Schneider, die Produzentinnen Regina Ziegler, Bettina Brokemper, MDR Intendant Prof. Udo Reiter, Teamworx-Chef Nico Hofmann UFA-Geschäftsführer Wolf Bauer, Tom Spieß/Little Shark, Katriel Schory, Leiter des Israel Film Fund, u.v.a


Wettbewerb

Team "Lourdes" u.a. Jessica
Hausner (Mitte), Antonin Svoboda,
Produzentin Susanne Marian
© Hubert Bösl/Filmstiftung NRW

In ihrem Kinofilm "Lourdes" erzählt Jessica Hausner eine Geschichte, die im gleichnamigen Wallfahrtsort in den Pyrenäen spielt. Produziert wurde das Drama von der österreichischen Coop99, der Berliner Essential Filmproduktion GmbH und der Kölner Thermidor Filmproduktion GmbH als internationale Koproduktion, an der auch ZDF/Arte beteiligt ist. Die Hauptrollen spielen Sylvie Testud, Léa Seydoux und Bruno Todeschini.

Regisseur Samuel Maoz verarbeitet in "Lebanon" seine traumatischen Erfahrungen als Soldat bei der Besetzung des Libanon 1982. In der deutsch-französisch-israelischen Koproduktion der Kölner Ariel Films bleibt er mit der Kamera ganz bei der Panzercrew. Der Krieg und die beklemmende Bedrohung sieht man nur durch den Sucher des Zielfernrohrs.

"Women without Men"
ist der Titel des ersten Kinofilms der iranischen Video-Künstlerin Shirin Neshat. Die europäische Koproduktion der Kölner Essential Filmproduktion spielt 1953 in Teheran und erzählt von vier Frauen, die sich an einem Wendepunkt befinden. Zeitgleich überstürzen sich die Ereignisse, als der Premierminister durch einen von der CIA orchestrierten Putsch gestürzt wird.


Venice Days mit "Wüstenblume"

Team "Wüstenblume" (Benjamin
Herrmann, Waris Dirie, Reg. Sherry
Hormann, Prod. Peter Hermann,
Hauptdarstellerin Liya Kimbede)
und Michael Schmid-Ospach
© Hubert Bösl/Filmstiftung NRW

Mit "Wüstenblume" hat Regisseurin Sherry Hormann den gleichnamigen, autobiografischen Bestseller von Waris Dirie für die Leinwand adaptiert. Erzählt wird darin die Geschichte eines afrikanischen Nomadenmädchens, das vor einer Zwangsheirat nach London flüchtet, dort für den Laufsteg entdeckt wird und eine Karriere als Top-Model startet. Die Hauptrolle spielt Liya Kebede, in weiteren Rollen sind Sally Hawkins, Craig Parkinson, Meera Syal, Anthony Mackie, Juliet Stevenson und Timothy Spall zu sehen. "Wüstenblume" entstand als europäische Koproduktion der Desert Flower Filmproductions zwischen Deutschland, Österreich und Frankreich und wurde zur Hälfte in Nordrhein-Westfalen in Szene gesetzt. Die Dreharbeiten fanden vor allem in Köln und Düsseldorf statt. Ab dem 24. September ist "Wüstenblume" im Verleih von Majestic auch in den deutschen Kinos zu sehen.


Orizzonti mit "Zarte Parasiten" und "Paraiso"

Robert Stadlober, Sylvester Groth und Maja Schöne spielen die Hauptrollen in "Zarte Parasiten" vom Regieduo Christian Becker und Oliver Schwabe. Die Produktion der Kölner RheinFilm mit dem WDR wurde die 2008 nahezu komplett in NRW gedreht und handelt von einem jungen Paar, das sich durch menschliche Dienstleistungen an Fremden durchs Leben schlägt.

Vom Leben und von den Träumen fünf junger Freunde in einem der ärmeren Stadtviertel Limas erzählt Regisseur Héctor Gálvez in seinem Film "Paraiso". Der Kinofilm der Kölner Produktionsfirma Neue Cameo Film entstand in Koproduktion mit Partnern in Lima und Madrid.


Reihe Settimana Internazionale della Critica

Team "Eine vernünftige Lösung" –
rechts Raimond Goebel (Pandora)
© Kurt Krieger/Filmstiftung NRW

Mit "Eine vernünftige Lösung" legt der norwegische Drehbuchautor Jörgen Bergmarks ("Kitchen Stories") sein Regiedebüt vor. In dem Drama um einen Papiermühlenarbeiter, der sich Hals über Kopf in die Frau seines besten Freundes verliebt, spielen Rolf Laasgard ("Sturm", "Wallander"), Pernilla August ("Wallander") und Stina Ekblad ("Star Wars") die Hauptrollen. Produziert wurde der Kinofilm von der Kölner Pandora Filmproduktions GmbH mit der schwedischen Hepp Film in Zusammenarbeit mit ZDF und Arte.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,