Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenNRW-Produktion „Gegenüber“ an der Croisette

NRW-Produktion „Gegenüber“ an der Croisette

Debütfilm komplett in Essen gedreht – mit Fatih Akins "Auf der anderen Seite" und "You The Living" von Roy Andersson nun drei geförderte Filme in Cannes

Jan Bonnys Debütfilm "Gegenüber" ist beim Festival de Cannes (16. – 27. Mai 2007) in der Reihe Quinzaine des Réalisateurs zu sehen. Mit Fatih Akins deutsch-türkischer Koproduktion "Auf der anderen Seite", die bereits eine Einladung in den Wettbe­werb der Filmfestspiele erhielt, und Roy Anderssons "You The Living", der in der Reihe Un Certain Regard läuft, ist die Filmstiftung NRW mit drei geförderten Produk­tionen in Cannes vertreten.

"Gegenüber" ist der erste Langfilm von Jan Bonny, der an der Kölner Kunsthoch­schule für Medien studierte. Gemeinsam mit Autorin Christina Ebelt entwirft der 1979 in Düsseldorf geborene Regisseur das packende Portrait einer unheilvollen Paar­beziehung auf dem schmalen Grat zwischen Familiennormalität und Familienhölle. Pro­duziert wurde das Kinodrama von der Kölner Produktionsfirma Heimatfilm und dem WDR. Das Projekt entstand im Rahmen der Six Pack Initiative, bei der die Film­stiftung NRW gemeinsam mit dem WDR seit 1999 die Finanzierung von Debütfilmen junger Nachwuchstalente übernimmt.

Gedreht wurde "Gegenüber" Ende letzten Jahres komplett in Essen. An 32 Drehtagen standen die Hauptdarsteller Matthias Brandt, Victoria Trauttmansdorff und Wotan Wilke Möhring bis kurz vor Weihnachten in der Ruhrmetropole vor der Kamera von Bernhard Keller. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Heimatfilm-Produzentin Bettina Brokemper in Cannes von der European Film Promotion als Producer on the Move geehrt. Mit Unter-stützung der Filmstiftung hat Brokemper in den letzten Jahren außer "Gegenüber" auch Filme wie "Falscher Bekenner", "Sweet Mud" oder "www – what a wonderful world" produziert, die allesamt Einladungen zu internationalen Festivals erhielten.

"You The Living" des schwedischen Regisseurs Roy Andersson ist eine Komödie über die Unwägbarkeiten des menschlichen Daseins. Für seinen Film "Songs from the Second Floor" erhielt der 1943 in Göteborg geborene Filmemacher im Jahr 2000 in Cannes den Jurypreis im Wettbewerb um die Goldene Palme. Sein neuer von der Filmstiftung NRW geförderter Film "You The Living", der in diesem Jahr an der Croisette in der Reihe Un Certain Regard zu sehen ist, entstand als europäische Koproduktion (Schweden, Deutschland, Frankreich, Dänemark, Norwegen), an der auf deutscher Seite die Kölner Thermidor Film sowie WDR und Arte beteiligt sind.

Die Filmstiftung NRW präsentiert sich in Cannes innerhalb des Deutschen Pavillons, gelegen im International Village des Festivals innerhalb des "Marché du Film".

German Films und Focus Germany, der Zusammenschluss der sieben großen deut­schen Filmförderungen, bieten dort den Besuchern des Filmfestivals einen Treffpunkt und umfangreichen Service, was das Drehen und Produzieren sowie Förderbedingungen in Deutschland anbelangt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,