Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenPrämien für engagierte Kinobetreiber aus NRW

Prämien für engagierte Kinobetreiber aus NRW

Filmstiftung NRW verleiht am 20. November ihre Jahresfilmprogramm-Prämien – Veronica Ferres, Sönke Wortmann und Jördis Triebel überreichen die Auszeichnungen im Düsseldorfer Savoy Theater

Mit ihren Jahresfilmprogramm-Prämien ehrt die Filmstiftung NRW einmal im Jahr Kinobetreiber aus Nordrhein-Westfalen, die auf ihren Leinwänden dem deutschen und europäischen Film sowie Kinder- und Jugendfilmen einen besonderen Platz einräumen.

Am 20. November ist es nun wieder soweit: Im Düsseldorfer Savoy Theater begrüßt Moderatorin Bettina Böttinger die prämierten Kinobetreiber und prominente Gäste. Gemeinsam mit Filmstiftungs-Geschäftsführer Michael Schmid-Ospach überreichen Schauspielerin Veronica Ferres, Regisseur Sönke Wortmann, Schauspielerin Jördis Triebel ("Emmas Glück") die Urkunden an die engagierten Kinobetreiber. NRW-Kultur­staatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff spricht an dem Abend ein Grußwort.

Im vergangenen Jahr vergab die Filmstiftung NRW in der Essener Lichtburg Prämien in Höhe von 449.500 Euro an 51 NRW-Kinos aus 28 Städten in Nordrhein-Westfalen.

Traditionell werden die aktuelle Preissumme und die Namen der ausge- zeichneten Film­theater erst am Abend der Verleihung bekannt gegeben.

Die Düsseldorfer Graf-Adolf-Straße, an der das Savoy Theater liegt, war früher Düssel­dorfs Kinomeile. Die Filmstiftung NRW hat das ehemalige Filmtheater für die Verlei­hung ihrer Kinoprämien ausgewählt, weil mit dem Atelier im selben Haus dort endlich wieder ein Kinosaal (199 Plätze) bespielt wird. Das große Savoy Theater, in dem die Verleihung der Jahresfilmprogramm-Prämien stattfinden wird, wird seit einiger Zeit als Theater für verschiedene Aufführungen genutzt und soll künftig auch wieder für besondere Kinoereignisse wie Filmpremieren genutzt werden. Das Savoy begeistert mit seinem klassischen Stil eines alten Kinopalastes.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85, presse@filmstiftung.de.