Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„In My Room“: Weltpremiere in Cannes

„In My Room“: Weltpremiere in Cannes

Am Donnerstag, 17. Mai, feierte der zweite filmstiftungsgeförderte Beitrag beim Filmfestival in Cannes Weltpremiere: „In My Room“ von Ulrich Köhler erhielt eine Einladung in die Reihe Un Certain Regard und wurde im Salle Debussy gezeigt.

Claudia Steffen (Pandora Film Produktion), die Darsteller Hans Löw und Elena Radonicich, Regisseur Ulrich Köhler, Christoph Friedel (Pandora Film Produktion), Petra Müller (FMS) © Graham Whitby Boot/Film- und Medienstiftung NRW/Pandora Film
Claudia Steffen (Pandora Film Produktion), die Darsteller Hans Löw und Elena Radonicich, Regisseur Ulrich Köhler, Christoph Friedel (Pandora Film Produktion), Petra Müller (FMS) © Graham Whitby Boot

Der Film ist eine Produktion der Kölner Pandora Film Produktion in Koproduktion mit Echo Film (IT), Komplizen Film und mit Senderbeteiligung von WDR und ARTE. Die Hauptrollen spielen Hans Löw und Elena Radonicich, in weiteren Rollen sind Michael WittenbornEmma Bading, Kathrin Resetarits und Ruth Bickelhaupt zu sehen; für die Kamera zeichnet Patrick Orth verantwortlich. Ein Großteil der Dreharbeiten fand in NRW statt, u.a. im Kreis Lippe und Vlotho, darüber hinaus in Berlin und Südtirol. Die Filmstiftung förderte die Produktion mit 695.000 Euro, weitere Unterstützung kam vom DFFF, FFA, BKM, MBB, HessenFilm und Medien, IDM Südtirol und MiBACT. Den Weltvertrieb übernimmt die Kölner The Match Factory, in Deutschland wird Pandora Filmverleih „In My Room“ in die Kinos bringen.

Hans Löw und Elena Radonicich
Hans Löw und Elena Radonicich © Graham Whitby Boot

Kurzinhalt: Der Film erzählt die Geschichte von Armin, der langsam zu alt wird für das Nachtleben und die Frauen, die er mag. Er ist nicht glücklich mit seinem Leben, kann sich aber kein anderes vorstellen. Als er eines Morgens aufwacht, ist es totenstill: Die Welt sieht aus wie immer, aber die Menschheit ist verschwunden.

Trailer

Weitere Informationen unter www.festival-cannes.com