Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsAm Set von „Die Jagd“

Am Set von „Die Jagd“

Inspiriert von dem Fall der sogenannten „Mafiamorde von Duisburg 2007“ verfilmt Regisseur Urs Egger aktuell „Die Jagd“ in Düsseldorf, Köln und Umgebung. Heino Ferch übernimmt die Rolle des unnachgiebigen Kriminalhauptkommissar Ingo Thiel, der mit seiner Kommission einen kaltblütigen Mehrfachmord aufklärt, der ihn hinter die Fassade der verborgenen Mafia-Aktivitäten in Deutschland blicken lässt und bis zu den Wurzeln der ‘Ndrangheta nach Kalabrien führt. In weiteren Rollen sind Verena Altenberger, Ronald Kukulies, Marie-Lou Sellem, Joachim Król und Moritz Führmann zu sehen. Lailaps Pictures produziert in Koproduktion mit handwritten Pictures für das ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE. Die Film- und Medienstiftung NRW fördert. Gestern besuchten u.a. auch die damaligen Ermittler die Dreharbeiten.

Hintere Reihe: Achim Strack (FMS), Heinz Sprenger (damaliger Leiter der Ermittlungen) Ingo Thiel (wie Sprenger Ermittler und Berater des Projekts bzw. Drehbuchs), Urs Egger (Regie), Nils Dünker (Lailaps) / Vordere Reihe: Christopher Sassenrath (handwritten), Heino Ferch, Verena Altenberger, Ronald Kukulies, Marie-Lou Selem © Lailaps / ZDF / Kai Schulze
Hintere Reihe: Achim Strack (FMS), Heinz Sprenger (damaliger Leiter der Ermittlungen) Ingo Thiel (wie Sprenger Ermittler und Berater des Projekts bzw. Drehbuchs), Urs Egger (Regie), Nils Dünker (Lailaps) / Vordere Reihe: Christopher Sassenrath (handwritten), Heino Ferch, Verena Altenberger, Ronald Kukulies, Marie-Lou Selem © Lailaps / ZDF / Kai Schulze