Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsWeltpremiere von "Eingeschlossene Gesellschaft" in Köln

Weltpremiere von "Eingeschlossene Gesellschaft" in Köln

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Eingeschlossene Gesellschaft“ von Sönke Wortmann feierte am Dienstag, 5. April, in Anwesenheit von Cast und Crew ihre Weltpremiere im Cinedom in Köln. Vor Ort waren neben dem Regisseur auch Drehbuchautor Jan Weiler und Produzentin Eva Holtmann. Zudem kamen die Hauptdarsteller:innen Florian David Fitz, Anke Engelke, Justus von Dohnányi, Nilam Farooq, Thomas Loibl und Torben Kessler. Die Premiere startete um 19 Uhr mit dem Fotocall am roten Teppich. Nach der Filmvorführung kam das Team auf die Bühne und erntete großen Applaus. Im Anschluss fand ein Get-Together im La Fonda statt.

Das Team von „Eingeschlossene Gesellschaft“ auf dem roten Teppich © Sony Pictures, Andreas Rentz

Zum Film:
Am Freitag Nachmittag stürmt der Vater eines Schülers ins Lehrerzimmer. Er fordert, dass sein Sohn die Abiturprüfung bestehen muss, sonst komme er nicht weit im Leben. Für den Lehrer alter Schule Klaus kommt es absolut nicht in Frage, die Benotung noch einmal zu überdenken. Der Vater verleiht seiner Forderung Nachdruck. Er hat eine Waffe mitgebracht. Eine Diskussion beginnt.

Der Film basiert auf der gleichnamigen Hörspielvorlage von Bestseller-Autor Jan Weiler, der auch das Drehbuch zum Film geschrieben hat. In den Hauptrollen spielen Florian David Fitz, Anke Engelke, Justus von Donáhnyi, Nilam Farooq, Thomas Loibl, Torben Kessler und Thorsten Merten. "Eingeschlossene Gesellschaft" wurde von Bantry Bay Productions in Koproduktion mit ARD Degeto und Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion produziert. Die Filmstiftung NRW förderte den Film mit 800.000 Euro in der Produktion und 100.000 Euro im Verleih. Weitere Unterstützung lieferten die FFA Filmförderungsanstalt und der Deutsche FilmFörderFonds (DFFF). Sony Pictures hat den Verleih übernommen. Kinostart ist der 14. April.