Seit 1994 fördert die Film- und Medienstiftung NRW das Hörspiel. Dreimal im Jahr haben Antragsteller die Möglichkeit, sich für ein Stipendium oder eine Produktionsförderung zu bewerben.

Wer kann einreichen?

  • Antragsberechtigt sind freie Autoren, Komponisten und Produzenten, die ihren Wohnsitz in NRW haben, deren Projekte in NRW realisiert werden oder deren Projekte im besonderen kulturellen Interesse Nordrhein-Westfalens liegen.

Was wird gefördert und was sind die Förderbedingungen?

  • Arbeitsstipendium – aussagekräftiges Exposé, Text-, bzw. Dialogauszug und Lebenslauf.
  • Produktionsförderung – fertiges Manuskript oder Partitur, Kalkulation und Lebenslauf.
  • Neben innovativen Ansätzen auditiver Kunst können auch Kommunikationshilfen und Publikationshilfen beantragt werden. – Förderbedingung ist im Einzelfall zu klären.

Wie funktionierts?

  • Ein Beratungsgespräch (auch telefonisch) wird empfohlen.
  • Erforderliche Angaben und Unterlagen ergeben sich aus den Antragsformularen.
  • Die Förderung erfolgt als Zuschuss.
  • Es gibt drei Einreichtermine im Jahr.
  • Die Förderentscheidung liegt bei der Geschäftsführung, die Empfehlung erfolgt durch einen Beraterstab.

Servicecenter

  • Hier finden Sie Einreichtermine und alle weiteren Dokumente.

Ansprechpartner

Anke Morawe
Referentin Hörspiel
Tel. 0211-930 50-46