Twitter Instagram

Pressemeldungen

NRW mit 26 Filmen bei der Berlinale 2016: 15. Empfang in der NRW-Landesvertretung

Mehr als 1.000 internationale Gäste aus Film, Medien und Politik folgten gestern Abend der Einladung der Gastgeberinnen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Filmstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller in die Landesvertretung in Berlin. Im Mittelpunkt standen die Teams und Stars der 26 NRW-geförderten Filme in den offiziellen Reihen der Berlinale.

Starke Doku-Woche in NRW

Die erste Ausgabe des NRW-Dokutages, der Abschlusspitch der Masterclass Non-Fiction an der ifs, dazu das 18. Dokumentarfilmfest „Stranger than Fiction“ sowie zwei Kinopremieren für filmstiftungsgeförderte Dokumentarfilme: Das Filmland NRW startet mit einer breit gefächerten Doku-Woche ins neue Jahr.

Fünf filmstiftungsgeförderte Filme beim International Film Festival Rotterdam

Fünf geförderte Filme wurden zum 45. International Film Festival Rotterdam (IFFR) geladen. „Wild“ von Nicolette Krebitz, „Oscuro Animal“ von Felipe Guerrero, „Original Copy“ von Florian Heinze-Ziob und Georg Heinzen „Francofonia“ von Alexander Sokurov und „Cemetery of Splendour“ von Apichatpong Weerasethakul.

Film- und Medienstiftung NRW: Das Jahr 2015

2015 arbeitet die Film- und Medienstiftung NRW bereits im fünften Jahr als Förderer und Standortagentur für das Film- und Medienland NRW. So unterstützte sie im Jahr 2015 insgesamt 406 Projekte mit rund 33,6 Mio. Euro und ist damit trotz Mittelkürzungen weiterhin finanzstärkste deutsche Länderförderung.

6 filmstiftungsgeförderte Filme für den Grimme-Preis nominiert

Das Grimme-Institut im westfälischen Marl hat heute die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. In der Auswahl befinden sich sechs Produktionen, die mit Förderung der Film- und Medienstiftung NRW entstanden sind, darunter „Der verlorene Bruder“ von Matti Geschonnek und „Weinberg“ von Till Franzen und Jan Martin Scharf.

15. Gerd Ruge Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW

Unter der Schirmherrschaft des prominenten Fernsehjournalisten Gerd Ruge vergibt die Film- und Medienstiftung NRW im Jahr 2016 zum fünfzehnten Mal das Gerd Ruge Stipendium, das jungen Filmemachern die Entwicklung und Vorbereitung eines Dokumentarfilmes für das Kino ermöglicht. Die Einreichfrist ist Donnerstag, 7. April 2016.

30 Jahre Dokumentarfilm NRW. Standortbestimmung beim ersten NRW-Dokutag

Unter der Überschrift „30 Jahre Dokumentarfilm NRW“ lädt die Film- und Medienstiftung NRW in Kooperation mit dem Filmbüro NW und dem Dokumentarfilmfest Stranger than Fiction am 27. Januar im Kölner Filmforum NRW zum ersten Mal zum NRW-Dokutag. Die Veranstaltung will vor allem Macher und Verwerter zusammenbringen.

„Wild“ von Nicolette Krebitz feiert Weltpremiere beim Sundance Film Festival

Die Film- und Medienstiftung NRW ist mit drei geförderten Filmen beim 32. Sundance Film Festival (21.-31.1.) vertreten. „Wild“ feiert seine Weltpremiere im Spielfilmwettbewerb World Cinema Dramatic Competition. „Sonita“ nimmt am Wettbewerb World Cinema Documentary Competition teil. In der Reihe Spotlight läuft „Cemetery of Splendour“.