Twitter Instagram

Pressemeldungen

How to apply – MEDIA Informationsveranstaltung zur Entwicklungsförderung

Über 60 Produzenten aus NRW trafen sich am 16. November in der ifs internationale filmschule köln, um sich aus erster Hand Tipps und Informationen zur aktuellen MEDIA Development Förderung zu besorgen. Heike Meyer-Döring, MEDIA Antenne Düsseldorf und Martina Müller, MEDIA Verwaltungsagentur Brüssel Neben Martina Müller, der zuständigen Förderreferentin aus Brüssel, standen die NRW-Produzenten Christoph Friedel

„If you can make it there“: NRW bei den Internationalen Emmys in New York

Delegation aus Nordrhein-Westfalen reist nach New York / Nominierungen für "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" und Iris Berben in "Krupp – Eine deutsche Familie" Die Internationalen Emmys werden am 22.11. in New York verliehen Am 22. November werden in New York die Internationalen Emmys für die weltweit besten Fernsehprogramme verliehen. Mit dem International Emmy World Television

„Der Dschinn aus dem Ring" von Cornelia Neudert gewinnt Deutschen Kinderhörspielpreis

Jury entscheidet für Produktion des Bayerischen Rundfunks / Preisverleihung am 13. November 2010 bei den ARD Hörspieltagen Was ein Dschinn ist, weiß jeder – ein Geist, der in einer Flasche, einer Lampe oder irgendeinem anderen Ding gefangen ist. Die Autorin Cornelia Neudert vermittelt in ihrem Hörspiel "Der Dschinn aus dem Ring" (Regie Bernhard Jugel) die

Europäischer Filmpreis: Elf Nominierungen für "Lebanon", "Bal","Die Fremde" und "Lourdes"

Vier von der Filmstiftung NRW geförderte Produktionen sindunter den Kandidaten für die renommierte Auszeichnung / Bekanntgabe heute in Sevilla, Verleihung am 4.12. in Tallinn Der deutsche Oscar-Anwärter "Die Fremde", der Anti-Kriegsfilm und Venedig-Gewinner "Lebanon",das Drama "Bal" (Goldener Bär, Berlinale) sowie "Lourdes" gehen ins Rennen um den 23. Europäischen Filmpreis 2010 – das gab die European

„Der Medicus“ in Köln

Filmstiftung NRW fördert Verfilmung des Bestsellers von Noah Gordon In der Fördersitzung der Filmstiftung NRW am Dienstag hat die Jury entschieden, die Verfilmung von Noah Gordons gleichnamigem Bestseller "Der Medicus" mit 2 Mio. Euro zu fördern. UFA Cinema produziert das historische Abenteuer, das Roland Suso Richter in Szene setzen wird. Drehorte sind Marokko, Rumänien, Mitteldeutschland

Anreiz für gutes Programm

Kinoprogrammpreis NRW 2010: Filmstiftung NRW vergab 384.000 Euro für 50 Filmtheater Strate-Preisträger Wim Wenders und Filmstiftungs-Chefin Petra Müller Gestern Abend lud die Filmstiftung NRW ins Kölner Theater am Tanzbrunnen, um hier den Kinoprogrammpreis NRW 2010 zu verleihen. Der Kinoprogrammpreis NRW zeichnet alljährlich die Filmtheater aus, die auf ihren Leinwänden ein herausragendes Programm mit deutschen und

Kinoprogrammpreis NRW

In 50 NRW-Kinos ist Qualität Programm Kinoprogrammpreise der Filmstiftung NRW: 384.000 Euro für 50 Filmtheater Prominente Filmschaffende wie Hannelore Elsner, Nicolette Krebitz, Matthias Brandt, Joachim Król, Wotan Wilke Möhring, Jürgen Vogel u. a. ehren Kinobetreiber und stellen neue Produktionen vor Herbert Strate-Preis an Wim Wenders Der Kinoprogrammpreis wird im Theater am Tanzbrunnen verliehen Engagierte Kinobetreiber

Kinoprogrammpreis NRW

Filmstars als Paten für NRW-Kinos 384.000 Euro an 50 Kinos: Filmstiftung NRW prämiert NRW-Kinobetreiber Preisverleihung am 2.11. im Theater am Tanzbrunnen in Köln Hannelore Elsner, Nicolette Krebitz, Matthias Brandt, Joachim Król, Sebastian Schipper, Wotan Wilke Möhring u. a. überreichen Auszeichnungen Moderation: Franz Dinda, Musik von Mr. & Mrs. Cleans Wedding Orchestra Verleihung des Herbert Strate-Preis

Strate-Preis für Wim Wenders

Filmstiftung NRW und HDF Kino e.V. vergeben die Auszeichnung bei der Verleihung des Kinoprogrammpreis NRW am 2. November in Köln Der Strate-Preis wird am 2.11. im Theater am Tanzbrunnen verliehen Wim Wenders erhält in diesem Jahr den Herbert Strate-Preis, den die Filmstiftung NRW und der HDF Kino e.V. gemeinsam vergeben. Die mit 20.000 Euro dotierte

Weltpremiere in Lünen: „Die Relativitätstheorie der Liebe“ eröffnet Kinofest

Neun geförderte Filme im Programm des beliebten NRW-Publikumsfestivals Mit der Filmstiftungs-geförderten Komödie "Die Relativitätstheorie der Liebe" eröffnen das Kinofest Lünen und sein Leiter Mike Wiedemann am 11. November gutgelaunt die 21. Ausgabe des "Festivals für den deutschen Film", das bis zum 14. November im Cineworld Lünen stattfindet. Neben dem Eröffnungsfilm laufen acht weitere geförderte Produktionen