Twitter Instagram

Pressemeldungen

Erstmals EAVE Workshop in Köln

Erstmals kommt der EAVE Producers Workshop nach Köln. Vom 30.-31. Oktober laden EAVE, Film- und Medienstiftung NRW und Creative Europe Desk NRW zu dem exklusiv für die lokale Filmbranche konzipierten Vortragsprogramm EAVE@Cologne ein. Schwerpunkte sind internationale Koproduktionen, Filmfinanzierung, Vertrieb & Marketing.

German MIP Cocktail zur MIPCOM 2014 in Cannes

Anlässlich der MIPCOM 2014 laden Film- und Medienstiftung NRW und Medienboard Berlin-Brandenburg gemeinsam mit Berlin Partner, der ZukunftsAgentur Brandenburg, der Entertainment Master Class, MFG Filmförderung Baden-Württemberg und German Films zum German MIP Cocktail in Cannes ein.

Gefühlsecht. Das Hörspielforum NRW feiert 20 jähriges Jubiläum

Die 20. Ausgabe des Hörspielforum NRW widmet sich den großen Gefühlen. Unter dem Motto „Gefühlsecht“ geht die Arbeitskonferenz für deutschsprachige Hörspielmacher in ihrem Jubiläumsjahr der Frage nach dem Umgang mit Emotionen in Kunst und Gesellschaft nach. Das Hörspielforum findet vom 26.-28.9. in Köln im WDR statt.

NRW mit sechs Filmen in Toronto

Heute startet das Toronto International Film Festival (4.-14.9.). Insgesamt ist NRW mit geförderten 6 Filmen vertreten, darunter sind u.a. „3 Herzen“ von Benoît Jacquot, „A Pigeon Sat on a Branch, Reflecting on Existence“ von Roy Andersson, sowie der norwegische Oscar-Kandidat „1001 Gramm“ von Bent Hamer.

Der große Kids Summit

SUPER RTL und HMR International laden ein, um über Programmangebote, neue Rezeptionsgewohnheiten und die verschärfte Wettbewerbssituation im Kindersegment zu sprechen. Der Kids-Summit stellt erfolgreiche Formate, Strategien und Trends vor. U.a. mit Eric Ellenbogen (Classic Media), Johanna Karsenty (MEDIAMTERIE).

„1001 Gramm“ ist norwegischer Oscar-Kandidat

Norwegischer Kandidat für den besten nicht englischsprachigen abendfüllenden Film wird die Produktion „1001 Gramm“ von Bent Hamer sein, die nun bei der Academy of Motion Picture Arts and Sciences eingereicht wird. Am Sonntag wird die NRW-geförderte Tragikomödie auf dem Toronto International Filmfestival Weltpremiere feiern.